Ehnes erstreckt sich in einer Höhe von 440 m über NN auf einem mäßig steilen bis steilen nordostexponierten Hang.
Ein schmaler Sattel verbindet den Schaumberg mit dem Stiefvater und trennt die Katzberger von der Ehneser Flur. Auch Ehnes kann auf Verbindungen zur ehemaligen Schaumburg verweisen. Noch heute sind die Spuren einer Wasserburg, auch „Ehnesturm“ genannt, nicht zu übersehen. Ein wehrhafter Wohnturm, mit Palisadenwall und Wassergraben umgeben, bilden die ganze Anlage.
Bis weit über die Schalkauer Region hinaus wurde Ehnes durch seine Ziegelei bekannt und noch lange Jahre nach dem Krieg wurde manches Eigenheim mit „Ehneser Ziegeln“ gedeckt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok